Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2012 / 01 S. 11b

Glosse:

Fischölige Fettbremse

Das wär’s doch: Egal ob grazil gebaut oder weiblich rund, wenn frau in der Schwangerschaft nur genügend Fisch isst und regelmäßig Fischölkapseln einwirft, dann hat das Töchterchen später einmal Traummaße – so wie die Heidi Klum eben, oder die unvergessene Claudia Schiffer. Und der kleine Sohnemann könnte später einem David Beckham Konkurrenz machen, zumindest beim speckfreien Körperbau. Also, das wär doch klasse und zukunftsorientiert, wo doch bei den kleinen Mäusen die "bösen" Omega-6-Fettsäuren viele Fettzellen wachsen lassen, während die "guten" Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl den Aufbau von Fettgewebe bremsen!1 Drum hat sich ein Adipositasforscherteam ins Zeug gelegt, den Schlankheitseffekt einer fischölreichen Ernährung von Mamas in spe bei den ganz Kleinen zu finden.2 Bilden ihre Babys nicht so dicke Speckfalten wie Babys, deren Mütter ohne die fischölige Sonderkost schwanger sein durften? Nö, sagen die Wissenschaftler nun, aber wir bleiben dran!3 Das freut die Geldgeber – neben dem Bundesministerium für Forschung sind das die Firmen Danone, Fresenius und Unilever. Wäre ja auch nicht zu toppen, wenn man billiges Fischöl in Nahrungsmittel rühren könnte und endlich damit werben dürfte, dass dieser Pudding oder jene Pizza für Mamas gut ist und den erwarteten Nachwuchs "schlank macht", oder wenigstens "zur Erhaltung eines normalen Gewichts beiträgt".4


Quellen
1 GPSP hat in Heft 2/2009 (S. 11) betont, dass der Mensch aus pflanzlichen Fetten Omega- 3-Fettsäuren bilden kann und keine Fischölkapseln zur Nahrungsergänzung braucht.
2 Hauner H et al (2009) Annals of Nutrition and Metabolism 54(2), S. 97
3 Bis zum fünften Lebensjahr sollen die Kinder weiter untersucht werden. (Pressemitteilung der Technischen Universität München 4.1.2012)
4 Zur Problematik verlockender Gesundheitsversprechen durch Lebensmittelanbieter (Health Claims) siehe GPSP 1/2011, S. 12.


GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de