Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2012 / 04 S. 15

Gepanschtes: 

Checkliste für den Online-Einkauf

Kürzlich hat das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker (Eschborn) „Schlankheitsmittel“ aus dem Internet gekauft und untersucht. Darunter sind für GPSP-Leser alte Bekannte wie LiDa (GPSP 3/2009, S. 3) und Lose-Weight-Coffee-Pulver (GPSP 2/2010, S. 14), ferner Benefit Health-Tea. In diesen Produkten wurde der verschreibungspflichtige appetithemmende Wirkstoff Sibutramin entdeckt, der wegen Herzschädlichkeit seit zwei Jahren in Europa nicht mehr verkauft werden darf. Eine hohe Gefahr für die Gesundheit, kommentieren die Untersucher.

In aller Regel sind so genannte Nahrungsergänzungsmittel entbehrlich. Sie können weder schön machen noch Schmerzen lindern, Krebs heilen oder Ehen retten, betont die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und hat eine „Checkliste für den Online-Einkauf von Nahrungsergänzungsmitteln“ veröffentlicht. Sie gibt Tipps, wie Sie sich vor unangenehmen gesundheitlichen und juristischen Folgen, vor finanziellem Verlust u.a. schützen können.

Die Internetdatenbank von GPSP „Gepanschtes“ nennt aktuell mehr als 800 auffällig gewordene Produkte. Zeitgleich mit dieser GPSP-Ausgabe haben wir 42 Produkte neu in unsere Datenbank aufgenommen und kommentiert (www.gutepillen-schlechtepillen.de -> Gepanschtes).


Neu gefundene gepanschte Produkte

Acai-Man Mangosteen Herbal Drink, AdvanceMen Kapseln, African Black Ant, Boost-Ultra Sexual Enhancement Formula, EreXite, Firmite, France T253, Hard Ten Days, Kaboom Action Strips, Man King, Miraculous Evil Root Tabletten, Mojo Nights, Natural Vigor Maximum, One For Her, Perfect Men, RegenArouse, RegenErect, Shee Overlord, VMaxx Rx

Diese angeblich pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel, die eine Erektion fördern sollen, waren mit dem verschreibungspflichtigen Wirkstoffen Sildenafil (Viagra®) oder Tadalafil (Cialis®) gepanscht oder mit einer ihrer chemischen Varianten, deren Wirkungen niemals systematisch bei Menschen untersucht worden sind. Belegt ist aber, dass sich bei Herzerkranken und Patienten, die gegen Angina pectoris Nitrate wie Isosorbiddinitrat (ISDN) einnehmen solche nicht deklarierten – also verheimlichten –chemischen Bestandteile lebensbedrohlich sein können, indem sie beispielsweise den Blutdruck drastisch abfallen lassen.

Benefit Health-Tea, CanSui*, Everlax Kapseln, Ever Slim Kapseln, Ever Slim Shake Mix (Strawberry), Ever Slim Shake Mix (Chocolate), Japan Weight Loss Blue**, Japan Rapid Weight Loss Diet Pills*, Lexscl Fat Rapid Loss Kapseln*, Lipro Diet Pills, Mince Belle Kapseln, The Extreme-thin Fat Burning Bomb, Xiu Zhi Su L-Carnitine Slimming Kapseln*, Xiyouji Qingzhi weight loss Kapseln, ZXT Gold Bienenpollen Kapseln*

In diesen angeblich natürlichen Produkten zum Abnehmen wurde der appetithemmende Wirkstoff Sibutramin (Reductil®) entdeckt, der in Europa wegen Herz-Kreislauf-Schädlichkeit seit Anfang 2010 verboten ist. In den mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Produkten fanden Analytiker zusätzlich das Abführmittel Phenolphthalein, das in Deutschland schon vor Jahren aus dem Handel gezogen wurde, weil es möglicherweise Krebs auslöst. In dem mit zwei Sternchen (**) markierten Produkt fanden Analytiker neben Sibutramin auch Sibutramin-ähnliche Substanzen sowie putschendes Ephedrin.

Jin Yu Tang Tai Han Kang Pai Pu Ling Jiao Nang, TangBaoKouFuYiDaoSuJiaoNang, Tangren 365 Kangxunpai sangge huoyisu jiaonang, Tong Ren Xiu Fu Kou Fu Yi Dao Su

Jedes dieser als Nahrungsergänzungsmittel, die angeblich bei erhöhtem Blutzucker nützlich sein sollen, enthält mindestens einen auf der Packung verschwiegenen Wirkstoff, der in Deutschland wegen schädlicher Wirkungen aus dem Handel gezogen worden ist: das Abführmittel Phenolphthalein, das wegen seines krebsauslösenden Potenzials nicht mehr in Arzneimitteln enthalten ist, sowie die in Deutschland verbotenen blutzuckersenkenden Wirkstoffe Rosiglitazon, das unter anderem das Herzinfarktrisiko erhöht, bzw. Phenformin, das lebensbedrohliche Stoffwechselentgleisungen auslösen kann. In einem Mittel fanden die Prüfer zudem ein entwässerndes Mittel. Alle vier Produkte wurden überprüft, weil Käufer oder Käuferinnen wegen schwerer unerwünschter Wirkungen in ein Krankenhaus eingewiesen werden mussten.

Japan Rapid Weight Loss Diet Pills Yellow

In diesem zur Gewichtsabnahme angebotenen Nahrungsergänzungsmittel fand sich bei der Überprüfung im Labor das Abführmittel Phenolphthalein, das in Deutschland schon vor Jahren aus dem Handel gezogen wurde, weil es möglicherweise Krebs auslöst.

Q & N Omega Tree

In diesem Nahrungsergänzungsmittel, das in China hergestellt und über Singapur vertrieben wird, wurden bei Kontrollanalysen die Cannabis-Inhaltsstoffe Cannabinol und Tetrahydrocannabinol (THC) entdeckt, Stoffe also, die in Deutschland unter das strenge Betäubungsmittelrecht fallen. Die Anbieter verheimlichten beide Cannabis-Inhaltsstoffe.

Ling Zhi She Xiang Tong Mai Dan, Rheumofan Plus

Diese angeblich natürlichen Nahrungsergänzungsmittel gegen Schmerzen und andere Beschwerden, waren mit dem starken Kortisonabkömmling Dexamethason (Fortecortin® u.a.) gepanscht. Heftige Nebenwirkungen bei ahnungslosen Käufern hatten Untersucher an eine solche Beimischung denken lassen und führten zum Nachweis.

Bei der Überprüfung in einem anderen Labor stießen die Untersucher ebenfalls auf eine eindeutige und gefährliche Verbrauchertäuschung: In Reumofan Plus entdeckten sie anderenicht auf der Packung deklarierte stark wirksame Bestandteile: das Rheumamittel Diclofenac (Voltaren® u.a.) sowie das stark müde machende muskelentspannende Methocarbamol (Ortoton®u.a.).


Quellen
1 Zentrallaboratorium (2012) Schlankheitsmittel unter der Lupe. Pharmazeutische Zeitung, Nr. 22:S. 1920 
2 Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen: Schlank, fit und potent aus dem Internet? Eine Checkliste, Stand: Januar 2012, Best.-Nr.: ES10 oder im Internet: www.vz-nrw.de/flyer_nem

 

Der Stand der Informationen entspricht dem Erscheinungsdatum des Hefts.

Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

    GEPANSCHTES

    Gepanschtes-Button-B272px

    Heft-Archiv


    Titelbild dieser Ausgabe


    AKTION

    AKTION 1000 neue Abonnenten

    Spenden

    Unsere Informationen gefallen Ihnen?
    SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de