Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2006 / 05 S. 01

Liebe Leserin, lieber Leser,

Dietrich-von-Herrath
© R. Brinkmann

Gute Pillen – Schlechte Pillen  erscheint nunmehr seit einem Jahr. Die positive Resonanz auf das Konzept unserer Zeitschrift zeigt uns, dass firmenunabhängige Informationen zu Arzneimitteln und zur Gesundheitspolitik dringend nötig sind und gewünscht werden. Auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen ab sofort einen neuen Service: Sie können dort erfahren, ob es für ein Medikament, das Sie verordnet bekommen haben und für das Sie zuzahlen müssen, ein zuzahlungsfreies Alternativ-Präparat gibt.

Zur Arzneimitteltherapie bietet diese Ausgabe wieder ein buntes Spektrum, z.B.Infos zur Grippeimpfung und der Qualität von Generika. Mit Acomplia® ist ein neues Medikament zur Gewichtsreduktion mit unbekannten Risiken auf den Markt gekommen.

Wir berichten, wie die Pharmaindustrie – zur Wahrung ihrer Verkaufsinteressen und nicht immer zum Wohle der Patienten – Einfluss auf das Gesundheitswesen und auf die Arzneimitteltherapie nimmt.

Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen

Ihr Dr. Dietrich von Herrath


GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de