Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2012 / 04 S. 02

Liebe Leserin, lieber Leser,

© R. Brinkmann

die rege Beteiligung an unserer Leserumfrage hat uns sehr gefreut. Das vielfach ausgesprochene Lob natürlich auch. Aber gerade Ihre Kritik hilft uns, das Heft noch besser auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse zuzuschneiden. Im nächsten Jahr wird es einige Veränderungen im Erscheinungsbild geben. Lassen Sie sich überraschen. Soviel sei schon verraten: Das Heft wird mehr Seiten bekommen! (siehe S. 7)

Die zahlreichen Leserbriefe, die wir jeden Monat erhalten, regen uns zu neuen Artikeln an, so auch der Beitrag über teure Wasserfilter, der auf Anfragen zu diesem Thema zurückgeht. Sie werden erahnen können, dass wir einige Zeit recherchieren müssen, um eine einfache Frage wie „Brauche ich so etwas“ zu beantworten.

Wie üblich geben wir Ihnen mit diesem Heft eine Menge Informationen an die Hand, damit Sie besser entscheiden können, welche Ausgaben für Ihre Gesundheit sinnvoll sind, etwa Diclofenac- Generika oder ein anderes Schmerzmittel statt teurem Voltaren®, und warum ballaststoffreiche Ernährung gut ist.

Ein informatives Lesevergnügen wünscht Ihnen


Ihr Dr. Christian Wagner-Ahlfs


Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de