Christian Wagner-Ahlfs

Christian Wagner-Ahlfs... ist Chemiker und leitender Redakteur der Zeitschrift Gute Pillen - Schlechte Pillen und arbeitet seit 2001 bei der BUKO Pharma-Kampagne. Dort engagiert er sich für eine gesundheitsfördernde Information über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Zweites Standbein ist das internationale Engagement für eine bedarfsgerechte Arzneimittelforschung (Koordination des Projekts www.med4all.org).

2002/2003 war Christian Wagner-Ahlfs verantwortlich für die deutsche Kampagne gegen eine Aufhebung des Verbots von Laienwerbung für rezeptpflichtige Medikamente. Mit Erfolg: Die Kampagne führte zur Ablehnung durch das Europäische Parlament. Gepaart mit jahrelangen journalistischen Aktivitäten (Radio, Print, Buchbeiträge) führte ihn dieser Arbeitsbereich zu der Zeitschrift Gute Pillen - Schlechte Pillen, deren Mitbegründung und leitender Redakteur Christian Wagner-Ahlfs seit 2005 ist. „Die Menschen sind bereit, viel Geld für Gesundheitsprodukte auszugeben. Sie haben ein Recht zu erfahren, ob diese Produkte wirklich einen Nutzen bringen“, betont Wagner –Ahlfs.

Von 2005 bis 2011 arbeitete er im Vorstand von Health Action International HAI Europe www.haieurope.org, seit 2011 im Vorstand des HAI Foundation Bord.

 Auswahl an Veröffentlichungen 

Commons

2013

Öffentliche Gesundheitsforschung ...kommt gut an! Praxisbeispiele für sozial gerechte Forschung

http://www.bukopharma.de/uploads/file/Pharma-Brief/2013_01_spezial_Gesforsch.pdf

2012

Equitable Licensing – den Zugang zu Innovationen sichern (mit C. Godt/P.Tinnemann) in: S. Helfrich (Hrsg.) Commons. Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat. Transcript Verlag http://www.transcript-verlag.de/ts2036/ts2036.php

 

2011

Forschung für vernachlässigte Krankheiten
http://www.bukopharma.de/uploads/file/Pharma-Brief/2011_02_spezial_Forschung.pdf

Medizinische Forschung – Der Allgemeinheit verpflichtet
http://med4all.org/fileadmin/med/pdf/med4all_Auflage2.pdf

Research Incentives from a Public Health Perspective: The Role of Public Funded Research; in C. Godt:
Differential Pricing of Pharmaceuticals inside Europe. Nomos Verlag
http://www.nomos-shop.de/Godt-Differential-Pricing-of-Pharmaceuticals-inside-Europe/productview.aspx?product=11085

Biopiraterie – der Griff nach dem grünen Gold
Impulse Newsletter zur Gesundheitsförderung 71/2011
http://www.gesundheit-nds.de/CMS/images/stories/PDFs/LVG-Newsletter-Nr71-Web.pdf

 

Pharma-Brief2010

Malaria – Vom Oberrhein bis in die Tropen
http://www.bukopharma.de/uploads/file/Pharma-Brief/2010_02_spezial.pdf

Miltefosin – wie öffentliche Erfindungen für arme Länder verfügbar gemacht werden können. Chemotherapie
Journal (2010) 3; 63-69

Öffentliche Forschung für Entwicklungsländer: Zwischen Markt und sozialer Verantwortung. Deutsches Ärzteblatt (2010) 107(23): A-1155
http://www.aerzteblatt.de/archiv/76421

 

2009

Gesundheitsforschung für wen? Studierende und Forschende diskutieren die gesellschaftliche Verantwortung ihrer Arbeit. Forum Wissenschaft 3/2009 52-54

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Ausgabe 2017/04




Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de