Gute Pillen – Schlechte Pillen: 2011 / 03 S. 05

Da klingeln die Kassen

Sonosan® gegen Tinnitus?

© Thomas Kunz

Ständige Ohrgeräusche können sehr belastend sein. Eine wirksame Therapie fehlt bis heute. Jetzt kündigt die Pressemitteilung des Herstellers SanimaMed Healthcare aus Arad (Rumänien) „Neue Hoffnung für Tinnitus-Patienten“ an.1 Aber wir sind skeptisch.

Angepriesen wird das Produkt mit vollmundigen Behauptungen: „Sonosan® ist ein gezieltes Nährstoffkonzept zur Behandlung von Funktionsstörungen des Innenohrs, insbesondere bei Hörsturz und Tinnitus.“ Mit „Behandlungsberichten“ suggeriert der Anbieter, dass durch die „einzigartige Kombination der Inhaltsstoffe eine effektive, harmonisierende Synergie auf das komplexe Zusammenspiel von Reizaufnahme und -weiterleitung erzielt werden kann“.

In der Kombipackung aus Tabletten und Kapseln sind keine besonderen Inhaltsstoffe: Sonosan® Tabletten enthalten ein Konzentrat aus Citrus und Palmölfrüchten, Schisandra-Pflanze sowie mehrere Mineralstoffe und Vitamine. Sonosan® Kapseln enthalten Arginin und Coenzym Q10. Eine Kombipackung mit je 40 Tabletten und Kapseln kostet 49 Euro. Doch was bekommt man für sein Geld?

Keine der Versprechungen ist belegt. Auf Nachfrage wurde uns vom Hersteller eine Literaturübersicht zugeschickt, die sich mit der Wirkung von Zitrusfrüchten und Palmfruchtextrakten auf den Cholesterinspiegel beschäftigt, jedoch nicht mit Effekten bei Hörsturz oder Tinnitus. Angeblich existiert eine Studie, deren „eindrucksvolle Studienergebnisse“ 2 jedoch erst auf einem Kongress im Juni 2011 präsentiert werden sollen. Sie sind also derzeit nicht überprüfbar.

Promis als Ratgeber?

Sybille Beckenbauer, Ex-Gattin des Fußballers, verkündet: „Das Sonosan® Nährstoffkonzept hat mich überzeugt. Ich übernehme daher gerne die Patenschaft.”3 Wenn Prominente wie Frau Beckenbauer ein Behandlungskonzept gut finden, besagt das medizinisch gar nichts. Sie werden nur als Werbeträger eingekauft.

Bisher gibt es keine Therapie gegen Hörsturz und Tinnitus mit gesicherter Wirksamkeit. Bekannt ist aber, dass Tinnitus bei drei von vier Betroffenen nach einiger Zeit wieder von selbst verschwindet. Viele Menschen gewöhnen sich auch an das Rauschen im Ohr. An Sonosan® ist nichts Einzigartiges, sondern es ist eine typische zusammengewürfelte Mischung von Mineralien und pflanzlichen Inhaltsstoffen. Wenn behauptet wird, dass diese von höchster, stets kontrollierter Qualität sind, ist das kein Hinweis auf einen therapeutischen Nutzen, ebenso wenig wie der Hinweis „nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden“, der Seriosität vorgaukelt. Man kann nur hoffen, dass Ärzte ihre Patienten von solch sinnloser Geldausgabe abhalten.


Quellen
1 Pressemitteilung 1.3.2011
2 Schreiben des SanimaMed Healthcare Kundenservice vom 1.3.2011
3 www.sonosan.de


Hier finden Sie weitere Artikel zu verwandten Themen:

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Titelbild dieser Ausgabe


Geschenk-Abo

GPSP_Geschenk-Abo_2015-300px

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: Spendenportal.de