Ausgabe Nr. 1 Jan./Feb. 2016

Editorial: Prof. Dr. Bernd Mühlbauer
in der Mitte der Grippesaison ist die Umsatzerwartung der Anbieter aller Arten fragwürdiger Gesundheitsprodukte besonders hoch. Klar, dass sich GPSP damit kritisch befassen muss.
Aufgespießt: Chia-Samen
Anbieter: Chia-Samen werden als Lebensmittel in Bioläden, Reformhäusern, Supermärkten und Online angeboten. Was sind Chia-Samen? Die dunkelbraunen Körner sind die Früchte einer mexikanischen Salbei-Art (Salvia hispanica).
Heilerde
Heilerde hat sich als „Naturarznei“ einen Namen gemacht. Sie wird seit Jahrzehnten gegen zahlreiche Beschwerden verwendet. In der Regel wird Heilerde als einfaches Medizinprodukt verkauft. Nur zur Behandlung von säurebedingten Magenbeschwerden hat es eine eher dubiose Zulassung als Arzneimittel. Der Nutzen von Heilerde ist bis heute nicht durch überzeugende Studien gesichert.
Hustenmittel für Kinder
Ärzte dürfen Kindern unter zwölf Jahren Hustenstiller mit Kodein nicht mehr verordnen. Denn der Abkömmling des Morphins kann ihre Atmung behindern und sogar zum Tod führen.
Nur nicht sauer werden
Ist eine „Übersäuerung“ des Körpers an schweren Krankheiten schuld, etwa an einer Arterienverkalkung oder Krebs? Und führt eine solche Azidose zu Übergewicht und anderen Problemen? All das behauptet zumindest die „basische Medizin“.
Kurz und knapp: Tramadol – Atemprobleme bei Kindern
Tramadol ist ein starkes Schmerzmittel, das zum Beispiel Kindern und Jugendlichen bei Mandeloperationen in Form von Tropfen gegeben wird. Es gehört zu den Opioid-Schmerzmitteln.
Kurz und knapp: Luftrettung – Risiken durch Drohnen
Sie sind ein schreckliches Kriegsinstrument, in der Forschung oder bei Katastrophen oftmals nützlich und für viele Menschen einfach nur ein neues Spielzeug: Drohnen. Sie werden immer billiger, immer mehr werden privat gekauft.
Kurz und knapp: Operationen bei erhöhter Blutungsgefahr
Viele Menschen mit Vorhofflimmern nehmen regelmäßig ein Medikament wie Warfarin (Coumadin®) oder Phenprocoumon (Marcumar ® u.a.) ein, das die Blutgerinnung herabsetzt und das Risiko von Verklumpungen (Thromben) mindern soll.
Kurz und knapp: Tabak – Deutschland auf richtigem Weg
Nach seinem ersten Tabakatlas im Jahr 2009 hat das Deutsche Krebsforschungszentrum nun den „Tabakatlas Deutschland 2015“8 veröffentlicht.
Buchtipp: Fragen Sie Dr. Johannes. Ihr Weg zur besten Medizin
Wer ist überhaupt Dr. Johannes? Das Taschenbuchcover zeigt ihn: jung, mit Arztkittel, sympathisch lächelnd. Und es gibt ihn wirklich.
Buchtipp: Schwangerschaft und Geburt selbstbestimmt
Mal wieder ein Ratgeber zum Thema Kinderkriegen, könnte man aufstöhnen. Ist dazu nicht alles gesagt? Einerseits schon. Anderseits zieht dieser Ratgeber die Sache anders auf.
Rätselhafte Wirkweise
Mehr zufällig kam bei einer behördlich angeforderten Studie zu möglichen Risiken von Empagliflozin heraus, dass der neue Blutzuckersenker die Lebensdauer verlängern kann:
Glosse: Geheimtipp gegen Grippe
Auf diesen Geheimtipp haben wir lange gewartet. Denn bekanntlich überrollt uns in der kalten Jahreszeit eine Grippewelle nach der anderen, und auf Impfungen und Medikamente ist da nicht wirklich Verlass … Nun also Applaus für den „Immunbooster kaskadenfermentiertes Rechtsregulat ® Bio“.
Nachgefragt: Durchfall auf Fernreisen
Viele Erwachsene kennen Durchfall nur aus Kindertagen. Wie schrecklich man sich dabei fühlen kann, erfährt aber fast jeder Zweite, der in tropische oder subtropische Regionen reist. Meist erholt sich der Darm nach wenigen Tagen von selbst, aber nicht immer.
Wenn Durchfall gestoppt werden muss – Preisvergleich: Rezeptfreie Präparate mit Loperamid
Preisvergleich: Rezeptfreie Präparate mit Loperamid
Zuviel des Guten
Ärzte können mit Antibiotika vormals tödliche Krankheiten in den Griff bekommen. Aber der oft unkritische Einsatz macht diese Waffe stumpf. Weltweit breiten sich Antibiotika-Resistenzen aus. Ärzte und Patienten müssen sorgsamer mit den wichtigen Wirkstoffen umgehen.
Leserbrief: Flexofytol®
Was ist von dem Nahrungsergänzungsmittel Flexofytol® zu halten? P.Z.
Leserbrief: Sauerkirschen gegen Gicht?
Gibt es seriöse Informationen zu Sauerkirschextrakt gegen erhöhte Harnsäurewerte? M.S.
Leserbrief: Reducelle® Fatburner Kapseln
Wir interessieren uns für dieses Präparat. Die wissenschaftliche Leiterin der Firma Alsitan erläutert, das Reducelle® auch bei klinischen Studien eine hervorragende Verträglichkeit und deutlich messbare Ergebnisse bestätigt wurden. Haben sie von diesem Präparat schon gehört und können Sie mir Ihre Meinung dazu mitteilen? K.H.
Ungebremste Quacksalberei
Die US-amerikanische Kontrollbehörde, die sich um Infektionskrankheiten kümmert, bringt es auf den Punkt: Es gibt keine Belege, die die vielfältigen Wirkbehauptungen für Frischzellen stützen. Erhebliche Risiken sind jedoch bekannt, darunter lebensbedrohliche allergische Reaktionen, Infektionen, Lähmungen und Tod.
Gepanschtes: Betrügerische Produkte erkennen
„Natürlich“, „Wundermittel“, „schnelle Wirkung“ – so lauten typische Versprechungen für Nahrungsergänzungsmittel. Was wirklich dahinter steckt, kümmert hiesige Behörden wenig.
Werbung – Aufgepasst!: Wissenschaft ahoi
Wer behauptet, sein Produkt nütze der Gesundheit, sollte das belegen. Hübsche Schaubilder reichen da nicht aus, sondern es bedarf ordentlicher Studiendaten. Bei Pharmawerbung, die mit bunten wissenschaftlich aussehenden Infografiken arbeitet, lohnt es sich, zweimal hinzusehen. So auch bei dieser Werbung für immunloges® des Unternehms Dr. Loges.1 Angeblich soll das Produkt das Immunsystem stärken. Die Anzeige in einer Zeitschrift für Apotheker bietet nur scheinbar wissenschaftliche Argumente.
Opioide nicht immer gute Wahl
Bei einer Operation oder Krebserkrankung helfen Schmerzmittel aus der Gruppe der Opioide sehr gut. Zunehmend verordnen Ärzte sie auch gegen viele andere chronische Schmerzen. Wir beschreiben, wann das sinnvoll sein kann, wann Zurückhaltung angebracht ist, und was Ärzte, Patienten und ihre Angehörigen bedenken sollten.