Ausgabe Nr. 1 Jan./Feb. 2011

Editorial: Jörg Schaaber
Bisweilen schreiben uns Leser, wir seien zu negativ. Doch wenn Sie unser Heft aufmerksam lesen, werden Sie feststellen, dass so manche Botschaft in Wirklichkeit positiv ist.
Mit Acetylsalicylsäure gegen Krebs? Wenn vorbeugen so einfach wäre
Acetylsalicylsäure soll das Krebsrisiko verringern. Diese Botschaft kursierte in den vergangenen Wochen in den Medien.
Vorsicht Prodrugs? Was bei der Einnahme mancher Arzneimittel zu beachten ist
Wer mehrere Medikamente einnimmt, muss häufiger mit unerwünschten Effekten rechnen. Es gibt allerdings einige Arzneimittel, bei denen Ihre Ärzte und Sie selbst ganz besonders vorsichtig sein müssen:
Aronia: Keine Zauberbeere
Seit geraumer Zeit wird die Aroniabeere als natürliche Alleskönnerin gerühmt. Ihre Inhaltsstoffe sollen vor Krebs und Demenz schützen, sogar das Altern sollen sie verhindern.
Wachsende Bedenken gegen Wachstumshormon
Kindern, die für ihr Alter viel zu klein sind, kann die Behandlung mit Wachstumshormon helfen. Sie können dadurch der durchschnittlichen Größe ihrer Altersgruppe näher kommen.
Schmerzmittel Paracetamol Empfohlene Dosierung einhalten
Paracetamol ist eines der meist verwendeten rezeptfreien Schmerzmittel. Es eignet sich gut für Erwachsene und Kinder, für diese auch zur Fiebersenkung.
Aufgefrischt: Verhütungsstäbchen Implanon
In der ersten Ausgabe von GPSP (Oktober 2005) rieten wir von dem Verhütungsstäbchen Implanon® ab, unter anderem, weil es bisweilen schwierig war, das Hormonstäbchen wieder zu entfernen.
Kurz und knapp: Nahrungsergänzungsmittel: EFSA-Liste
Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bewertet derzeit die Gesundheitsversprechungen (Health Claims), mit denen für Nahrungsergänzungsmittel und andere Lebensmittel geworben wird (s. Interview S. 12).
Kurz und knapp: Europa: Werbung für rezeptpflichtige Arzneimittel?
Ob Pharmafirmen über Nutzen und Risiken von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln selbst informieren – man sollte besser sagen für diese werben – dürfen, ist seit Jahren strittig (GPSP 4/2008 S. 13).
Kurz und knapp: Kinder: Sprechen und Motorik mangelhaft
Zu den Heilmitteln, deren Kosten von den Krankenkassen erstattet werden, gehören auch Sprach-und Bewegungstherapie (Logopädie und Ergotherapie).
Kurz und knapp: Initiative „Medien-Doktor“: Für Qualität im Medizinjournalismus
In Tageszeitungen und anderen Medien wimmelt es nur so von Informationen über Krankheit und Gesundheit. Darunter sind gut und schlecht recherchierte, solche die mit Firmengeldern oder unter dem Einfluss gekaufter Experten zustande kommen und solche, die auf unabhängigen Quellen beruhen – also sachgerecht informieren.
Kurz und knapp: Medikamente können Geruch und Geschmack stören
Viele Erkrankungen beeinträchtigen den Geruchs- und den Geschmackssinn mehr oder weniger stark. Dass auch Arzneimittel den Geruchssinn stören können, müssen beispielsweise Menschen erfahren, die zu oft Nasentropfen verwenden.
Kurz und knapp: Psychotherapie: Nebenwirkung kein Thema?
Nach einer Befragung von 2.500 Patienten und 70 Experten hat eine Forschergruppe an der Donau-Universität Krems einen Flyer entwickelt, der wie ein Beipackzettel von Arzneimitteln über mögliche Folgen der Behandlung aufklärt.
Yamswurzel Von Anti-Aging bis Wechseljahresbeschwerden
Viele Geschichten ranken sich um die Yamswurzel. Bereits Azteken und Maya sollen auf ihre heilende Wirkung vertraut haben.
Buchtipp: „Gene sind kein Schicksal“
Dieses neue Sachbuch von Jörg Blech, der vor allem mit "Die Krankheitserfinder" Aufsehen erregt hat, kommt zum richtigen Zeitpunkt.
Nachgefragt: Viel versprochen wenig Nutzen
In der Annahme, dass sie nützen und wohl nicht schaden, kaufen Viele Nahrungsergänzungsmittel. Die Produkte enthalten Vitamine, Mineralstoffe und so genannte "sonstige Stoffe" wie Chondroitin oder Zimtextrakt.
Gepanschtes: Schlank, sexy und muskulös
Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA warnte im Dezember 2010 erneut vor dem Gebrauch gepanschter Nahrungsergänzungsmittel und will gegen solche illegalen und gefährlichen Angebote systematischer vorgehen.
Leserbrief: Antibiotika und Milch
Doxycyclin ist ein Antibiotikum aus der Reihe der Tetrazykline.
Leserbrief: Salz im Dampfbad?
Sie haben natürlich recht: Salz verdampft nicht und ist bei einer Dampfinhalation eigentlich überflüssig.
Leserbrief: Korrektur zu Heft 6/2010, S. 15
In der Beantwortung des Leserbriefs „Diabetes-Therapie mit Gliptinen“ ist uns ein Schreibfehler unterlaufen. Statt „Sildagliptin“ muss es Vildagliptin“ heißen.
Werbung - Aufgepasst! Meinungsmache
Die Kommunikationsabteilungen von Unternehmen überhäufen Journalisten mit haarsträubenden Pressemitteilungen.